Mai 2012

Lernen hinauf zu schauen
Partikelströme

übersetzt von Frieke Karlovits

~ Er-innerungen von Zuhause ~

Von Steve:

In dieser Botschaft zeigt uns die Gruppe einige Anpassungen, die wir noch machen müssen während wir einen neue Welt bauen. Hier sprachen sie über ein neues Paradigma, wo wir lernen anzuhalten, hinunter zu schauen, um einen neuen Überblick zu bekommen und auch lernen hinauf zu schauen und das zu sehen was direkt auf uns zu kommt. Die wichtigste Fähigkeit der Menschen ist ihre Anpassungsfähigkeit. In diesem Channel sprachen sie von einer Zeit wo wir unseren Kindern nicht mehr beibringen würden was richtig und falsch ist oder sogar Material mir richtigen und falschen Antworten.  Stattdessen werden wir unseren Kindern beibringen gute Fehler zu machen.
Habt einen wunderbaren Monat und wisst, dass ihr geliebt seid.

Feste Umarmungen,

Steve

 

Die Gruppe:

Grüße von zu Hause.

Die Schwingung in diesem Raum, während wir diese Worte sprechen ist die Schwingung von zu Hause, Ihr Lieben. Wenn ihr diese Worte hört seid ihr voll Erwartung was kommen würde und ihr erwartet ein Wunder. De meisten Schöpfer erwarten ein Wunder, sie kreieren ein Wunder. Ihr müsst nur da hinein gehen von diesem Punkt an. Wir finden es sehr interessant diese Diskussion mit einer Geburt zu beginnen, denn auf beiden Seiten des Schleiers sind beide Übergänge – Geburt und Tod gleichermaßen wichtig. Auf der Erde fürchtet ihr den Übergang des Todes doch ihr feiert die Geburt. Ihr Lieben, daran ist nichts falsch, doch versteht, dass wir hier auf der anderen Seite des Schleiers genau das Gegenteil tun. Für uns ist der schwierigste Übergang die Geburt, denn sie bedeutet dass eine Seele vorgibt getrennt zu sein. Aber denkt daran wie sehr ihr euch über eine Geburt freut, denn das ist genau die Freude, die wir haben wenn eine Seele wieder nach Hause kommt in dem Prozess, den ihr Tod nennt. Wenn sie ankommen feiern wir ihre Heimkunft, wir laden sie auf und schicken sie auf eine neue Reise mehr Information einzuholen.

Theorie des Partikelstroms

Ihr Lieben, heute möchten wir über etwas sprechen, das uns sehr wichtig ist, denn es ist die eigentliche Veränderung in eurer Wahrnehmung. Es findet sehr langsam statt und wir hoffen, dass wir euch heute einen Anstoß geben, dass ihr darauf aufmerksam werdet. Wir werden euch zeigen wie es in eurer Welt passt und wie ihr es in der Vergangenheit benutzt habt. Die gesamte Menschheit verändert sich indem ihr in diese neue Energie steigt. Die neue Welt, die ihr derzeit baut, ist eine Welt der Ermächtigung. Es ist das Zeitalter der Ermächtigung. Das bedeutet einen neuen Bereich der Verantwortung für euch selbst, für eure Energien und eure Geschenke, die ihr der Welt geben sollt. Wir möchten euch darstellen wovon wir heute sprechen, denn es könnte euch dabei helfen, den einfachen Partikelstrom zu verstehen. Stellt euch die wundervolle Analogie von Schneeflocken vor. Wir werden dieses Bild benutzen, denn es ist gar nicht lange her, dass der Keeper und sein Keeper in Amsterdam ein einem der größten Schneestürme fuhren, den sie jemals erlebt hatten. Begebt euch einen Augenblick in dieses Auto und wenn ihr durch den Schneesturm fahrt, werdet ihr eine Anomalie sehen, auf die wir euch aufmerksam machen möchten. Der Schneefall kommt von oben, aber wenn ihr mit dem Auto fahrt, scheint er direkt von vorne zu kommen. Es erscheint so als würdet ihr durch einen Partikelstrom von Schnee fahren, der ständig auf euch zu kommt. Wir möchten, dass ihr diese Analogie direkt auf euer Leben anwendet, damit wir euch verschiedene Teile dieser Analogie zeigen können wenn der Partikelstrom herein kommt.

Wenn ihr sehr, sehr klein seid, gibt es nur wenige Partikel in eurem Partikelstrom. Ihr fangt nur da oder dort eines auf. Wenn ihr älter werdet steigt eure bewusste Schwingung wodurch euer Partikelstrom einen größeren Durchmesser bekommt und mehr Partikel herein gelassen werden. Menschen bringen das mit der Zeit in Zusammenhang; das verursacht Menschen oft die Wahrnehmen, das die Zeit mit dem älter werden kürzer wird.

Es ist nicht so lange her, dass ihr begannt euren Kreationen Ausdruck zu verleihen. Ihr begannt aus dem Traum aufzuwachen und ihr konntet so eine Partikelröhre nehmen und ihre Richtung verändern. Ihr nanntet es das Co-Kreation, denn die Energie kam herein und ihr musstet sie nur umlenken.
Ihr musstet die Energie nicht erschaffen, aber als Schöpfer konntet ihr die Richtung festlegen. Ihr habt gelernt das in verschiedenen Bereichen eures Lebens zu tun, manchmal bewusst, manchmal nicht.

Ihr nehmt diese Dinge heute anders wahr. Geht einen Moment zu Vorstellung des Partikelstroms zurück. Sagen wir zunächst ein mal, dass ihr mit der Co-Kreation oder dem Umlenken des Partikelstroms sehr geschickt wurdet. Nun verändert sich eure Welt, weil das Auto anhält. Vorher hattet ihr die Illusion, dass die Partikel direkt auf euch zu zukommen schienen als ihr fuhrt, obwohl sie eigentlich immer gerade herunter gefallen sind. Es war die Vorwärtsbewegung des Autos, die diese Illusion entstehen ließ, als würden die Partikel direkt auf euch zukommen.

Was passiert also? Betrachten wir eine Schneeflocke al seine Art von Erfahrung. Kamt ihr nicht deshalb auf die Erde? Ist das nicht der Grund warum ihr da seid? Seid ihr nicht hier um Erfahrungen zu sammeln und eure bedeutungsvollsten aus tiefstem herzen empfundenen Erd-Erfahrungen nach Hause zu bringen? Ja.

Unterststömungen

Ihr habt also diese Erfahrungen und jede Erfahrung können wir als Schneeflocke sehen. Manchmal sind es große Schneeflocken und manchmal kleine. Die kleinen integriert ihr sehr leicht. Nehmt nun an, dass um euch her um eine 10 Fuß (ca. 3 Meter) große Energieblase besteht, die wir einfach „eure Welt“ nennen wollen. Was passiert, wenn ein Partikel in eure Energieblase, eure Welt eindringt? Sogar das kleinste Teilchen verändert eure Welt. Sobald es in euer Feld gelangt, müsst ihr euer Feld verändern Das ist ganz einfach. Ihr habt etwas einverleibt, was vorher nicht da war also müsst ihr diese Begebenheit mit euch in Harmonie bringen, damit ihr sie