Dezember 2005

144 Lichtpunkte
Die Erleuchtung des Planeten Erde

übersetzt von Eva Reinermann

 

~ Er- Innerungen an Zuhause ~

Von Steve and Barbara:

Wir senden an jeden von euch unsere Liebe und die besten Wünsche für die bevorstehenden Feiertage. Die Lichtarbeiterfamilie wächst ständig weiter und umfasst immer mehr Länder, und wir freuen uns darauf, mit euch allen von Herz zu Herz verbunden zu sein.

Am 31. Dezember werden wir unsere letzte virtuelle Lichtsendung ( Virtual Light Broadcast ) für das Jahr 2005 machen. Das Format dieser Sendung wird etwas anders sein, da wir die Absicht haben, die Mitarbeiter um den Globus zu ehren, die die Lichtarbeit von Lightworker erst möglich machen. Seid dabei, wenn wir diese besonderen Menschen feiern. Schaut euch die Titelseite von espavo.org im Internet an, um die Details und Übertragungszeiten in eurer Region zu erfahren. Wie die Gruppe vom Anfang dieser Übermittlungen an sagte: ´Wenn ihr einander an den Händen haltet, erschafft ihr Wunder. ´

Das nächste Wunder für 2006 beginnt bald … bleibt auf unserer Frequenz, es wird eine wunderbare Fahrt werden.

Grosse Umarmungen und sanfte Schubser,

Steve & Barbara Rother

 

Die Gruppe:

Grüsse von Zuhause

Die Herausforderung: 144 Lichtpunkte anzuzünden

Ihr seid einen sehr langen Weg gegangen, um in diesem Moment hier zu sein. Ihr seid durch Zeit und Raum gekommen, damit eure Seele in dieser biologischen Blase genau an diesem Punkt sitzen kann. Ihr habt einen Job zu erledigen. Seid eurer Geburt habt ihr das gewusst, wart euch aber nie ganz sicher, was für ein Job das genau ist. Wir sagen euch, dass ihr etwas aktiviert habt, womit auf dem Planeten Erde ein neuer Pfad gelegt wurde, denn das Spiel der Freien Wahl dehnt sich nun mit einer höchst erstaunlichen Geschwindigkeit aus. Die Entwicklung ist exponentiell, denn sie addiert sich nicht einfach mit 1 auf 2 auf 3 auf 4, vielmehr nimmt sie zu von 1 auf 2 auf 4 und 8, und der Fortschritt der Menschheit bewegt sich nun so schnell, wie man es noch nie vorher in einem Spiel beobachten konnte. Wir werden euch also heute von den 144 Lichtpunkten erzählen und was das bedeutet, nicht nur auf einer globalen und kosmischen, sondern auch auf der individuellen Ebene.

Vor kurzem habt ihr die Atlantischen Kraftkristalle reaktiviert, diese Energie stagniert jedoch, bis es einen Pfad gibt, auf dem sie fließen kann. Erst dann kann sie von Nutzen sein. Wir haben daher dem Hüter die Herausforderung gestellt, auf diesem Planeten an verschiedenen Orten 144 Lichtpunkte zu entfachen, um das neue Energienetz zu energetisieren. Es besteht für euch hier die Gelegenheit, Lichtpunkte auf diesem Planeten miteinander zu verbinden, die das Liebesnetz entzünden werden, um es damit von einer gedanklichen Form in die Realität zu bringen. Zur Zeit benutzt ihr noch das Liebesnetz als ein Werkzeug, um daraus Energie zu bekommen oder sie dorthin zu senden. Wir wollen euch aber auch sagen, dass das Netz der Liebe noch für so viele andere Anwendungen genutzt werden wird. Ursprünglich war es ein Kommunikationsgitter, um die Herzen auf dem Planeten Erde miteinander zu verbinden. Innerhalb eines Spiels, in dem man vorgibt, voneinander getrennt zu sein, konnte dieses Netz den Prozess, miteinander in Einheit zu leben, anstoßen, um das miteinander zu verbinden, was in den frühen Phasen der Menschheit voneinander getrennt wurde. Wie wäre es für euch, wenn ihr jeden Schritt in eurem Leben machen wolltet in völliger Verbindung mit dieser Einheit als Teil eures Wesens ? Genau das liegt vor euch, und das ist es, was passiert, wenn ihr die 144 Lichtpunkte entfacht und das Netz der Liebe aktualisiert.

Das Licht hüten

Es kann sehr einfach sein, die Lichter anzuzünden, obwohl Menschen Freude daran haben, die Dinge zu komplizieren. Ein Weg der Aktivierung des Lichtgitters ist, zu 144 verschiedenen Orten zu reisen und eure Energie bewusst zu verankern; damit erschafft ihr einen Vortex, der zu einem Portal wird, aus dem ein Lichtpunkt wird, wenn es gehegt und gepflegt wird. Dieser Lichtpunkt wird dann reflektiert und von allen denen im Herzen getragen, die ihn umhegt und gepflegt haben. Wir haben dem Hüter und der Hüterin des Hüters eben diese Herausforderung gestellt, denn durch ihre Reisen können sie genau 144 Lichtpunkte auf dem Globus anzünden. Nach ihrer Abreise kann das Portal dann von einheimischen Lichtarbeitern gehegt werden, die dann zu Lichtreflektoren werden. Diese Arbeit beschränkt sich nicht auf die Herausforderung, die wir dem Hüter gestellt haben. Wir fordern auch jeden von euch dazu heraus, dasselbe zu tun und in euren eigenen Freundeskreisen Lichtpunkte anzuzünden. Ihr könnt die Herausforderung annehmen, einen dieser Punkte zu entzünden, wo immer ihr auch hinkommt. Ein neuer Punkt mag vielleicht in einem neuen Land oder in einer neuen Stadt sein oder in einer neuen Gruppe, denn es macht keinen großen Unterschied aus, wo der Punkt ist. In jedem Fall muss der Lichtpunkt von Menschen, die dort leben, gehegt und gepflegt werden, nachdem er entzündet wurde. Jeder dieser Menschen, die sich um den Lichtpunkt kümmern, wird tatsächlich in seinem eigenen Inneren 144 Lichtpunkte anzünden, und diese werden durch sein Wesen hinaus strahlen. Diese globale Herausforderung ist auch eine individuelle, denn sie muss von einem Herzen zum nächsten weiter getragen werden. Obwohl diese Arbeit eine große globale und kosmische Wirkung hat, ist sie auch eine sehr persönliche und intime Mission, die Lichtarbeiter annehmen können. Der nächste Schritt in eurer Entwicklung als Lichtarbeiter ist, dass ihr bewusste Lichtsender seid. Es ist nicht etwas, was man in einer Sitzung erledigt. Es ist keine Aufgabe, die in ganz kurzer Zeit geschafft sein wird oder auch in einem oder zwei Jahren. Wir können euch außerdem sagen, dass diese Arbeit auch interdimensionale Verzweigungen hat. Sie wirkt sich nicht nur auf alle anderen Dimensionen von Zeit und Raum aus, die sich euren Planeten teilen, sie wird sogar über die metaphysische Gemeinschaft hin